Blutdruckmessgeräte von Hartmann: Tensoval Mobil und Duo Control mit "Gut" bewertet

Die deutsche Traditionsfirma Hartmann bietet unter dem Markennamen "Tensoval" drei Blutdruckmessgeräte für den Oberarm und zwei für das Handgelenk an. Das Handgelenkgerät Tensoval mobil und das Oberarmgerät Tensoval duo control haben bei Tests gute Noten erhalten.

Das Tensoval mobil und duo control erhielten von Stiftung Warentest und ÖKO-TEST die Note Gut

Blutdruckmessgeräte für das Handgelenk

Tensoval mobil

Das Modell Tensoval mobil* ist über große Tasten einfach zu bedienen. Der Aufpumpdruck in der Manschette wird individuell angepasst. Um eine hohe Messgenauigkeit zu garantieren, sollte der Umfang des Handgelenks zwischen 12,5 und 22,5 cm liegen. Für zwei Personen stehen jeweils 60 Speicherplätze zur Verfügung, die Stromversorgung erfolgt über Batterien. Im Jahr 2013 wurde es von der Zeitschrift ÖKO-TEST mit der Note "Gut" bewertet.

erhältlich bei Amazon*

Tensoval mobil

  • gute Messgenauigkeit
  • sehr gute Handhabung durch große Tasten
  • Manschette enthält jedoch bedenkliche Chemikalien (Weichmacher)

Tensoval mobil classic

Etwas einfacher ist das Modell Tensoval mobil classic. Die Manschette ist etwas kleiner, der Handgelenk-Umfang sollte daher 12,5 bis 21,5 cm betragen. Der Aufpumpdruck der Manschette wird nicht individuell angepasst. Auch der Speicher fällt kleiner aus, es stehen je 30 Plätze für zwei Personen zur Verfügung. Es fehlt das Gütesiegel der Deutschen Hochdruckliga.

Blutdruckmessgeräte für den Oberarm

Tensoval comfort und comfort classic

Das Tensoval comfort ist das Einstiegsmodell bei den Oberarmgeräten. Es verwendet die oszillometrische Messmethode und bietet nur Grundfunktionen an. Für zwei Nutzer stehen jeweils 30 Speicherplätze zur Verfügung, die Stromversorgung erfolgt entweder über Batterien oder ein Netzgerät.

Die Variante Tensoval comfort classic ist kleiner und kann nur über Batterien betrieben werden. Dem Gerät fehlt das Prüfsiegel der Deutschen Hochdruckliga.

Tensoval duo control

Das Modell Tensoval duo control* wurde in zwei unabhängigen Tests mit "Gut" bewertet. Es kombiniert zwei Messverfahren: Neben der oszillometrischen Methode, die bei fast allen Blutdruckmessgeräten zu finden ist, kommt auch das Korotkoff-Verfahren zum Einsatz. Das Korotkoff-Prinzip liegt auch der manuellen Blutdruckmessung zugrunde, wie sie von den meisten Ärzten praktiziert wird.

erhältlich bei Amazon*

Tensoval duo control

  • zwei Messmethoden: oszillometrisch und Korotkoff
  • mit drei verschiedenen Manschetten verfügbar
  • erkennt Herzrhythmusstörungen wie etwa Vorhofflimmern

Für das Gerät stehen Manschetten in drei verschiedenen Größen zur Verfügung. Neben dem Blutdruck werden auch Herzrhythmusstörungen angezeigt. Zwei Benutzer können auf je 60 Speicherplätze zurückgreifen, die Stromversorgung erfolgt wahlweise über Batterien oder ein Netzgerät.

Fazit

Drei der Tensoval-Blutdruckmessgeräte beschränken sich auf die Grundfunktionen, zwei Modellen fehlt auch das Prüfsiegel der Deutschen Hochdruckliga.

Attraktive Angebote stellen hingegen das Handgelenkgerät Tensoval mobil* und das Oberarmgerät Tensoval duo control* dar, die beide auch bei unabhängigen Tests gut abgeschnitten haben.

Über Hartmann
Die Ursprünge der Hartmann-Gruppe liegen im 19. Jahrhundert, als das Unternehmen in Heidenheim mit der Produktion von Wundverbänden begann. Es ist damit die älteste deutsche Fabrik für Verbandstoffe. Noch heute bildet die Wundbehandlung das Kerngeschäft, allerdings werden nun auch Produkte für Desinfektion und Medizintechnik angeboten.

Quellen und weiterführende Literatur

  • Stiftung Warentest: "Kaum Fehlanzeigen", veröffentlicht 2010 im Test-Heft Nr. 12 (Download)
  • ÖKO-TEST: "Blutdruckmessgeräte: Messbarer Erfolg", Jahrbuch 2013 (Link)