Unabhängige Tests von Blutdruckmessgeräten - die Sieger

Wer ein Blutdruckmessgerät erwirbt, kann wenig falsch machen. Die meisten Modelle schneiden in den Tests mit "Gut" oder "Befriedigend" ab. Dennoch gibt es spürbare Unterschiede: Zu den letzten Testsiegern zählen das Omron RS2* und das Braun ExactFit 5*.

Stiftung Warentest, ÖKO-TEST und die Deutsche Hochdruckliga testen Blutdruckmessgeräte

Wer bietet verlässliche Tests?
Testberichte über Blutdruckmessgeräte gibt es zuhauf, doch nur selten sind die Kriterien nachvollziehbar und die Experten unabhängig. Als verlässlich gelten die folgenden Quellen:

  • Deutsche Hochdruckliga: Eine unabhängige Organisation, die alle neuen Geräte prüft und jährlich ein Prüfsiegel vergibt. Die Testergebnisse werden jedoch nicht veröffentlicht.
  • Verbraucherorganisationen: Die Stiftung Warentest und die Zeitschrift ÖKO-Test haben in den letzten Jahren systematisch eine größere Zahl von Blutdruckmessgeräten verglichen.

Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest veröffentlichte im Oktober 2018 einen aktuellen Test von 14 Blutdruckmessgeräten - und monierte bei vielen Geräten die Messgenauigkeit. Keines der Geräte kann mit drei besten aus dem vorherigen Test von 2016 mithalten.

Als Sieger - und einziges Modell mit der Endnote "Gut" - ging das Braun ExactFit 5* hervor. Acht Modelle erhielten die Note "Befriedigend", fünf ein "Ausreichend".

Testsieger - Stiftung Warentest 2018
ExactFit 5
- Braun
  • Messgenauigkeit nur befriedigend
  • Storanfälligkeit nur befriedigend
  • sehr gute Handhabung
zu Amazon*

Empfehlenswert sind also eher die Blutdruckmessgeräte aus dem Test vom Mai 2016. Da schnitten immerhin noch drei Geräte mit der Gesamtnote "Gut" ab. Wegen fehlender Messgenauigkeit konnten zwei Geräte nur mit "Ausreichend" bewertet werden, die übrigen verdienten sich die Note "Befriedigend".

Testsieger wurde das Omron RS2*, knapp gefolgt vom Boso Medistar+*. Alle drei Geräte mit "Gut" finden Sie in der folgenden Tabelle:

Note "Gut" - Stiftung Warentest 2016
RS2
- Omron
  • für das Handgelenk
  • gute Mess- und Wieder­hol­genauigkeit
  • kaum störanfällig
  • kaum Extras, aber preis­günstig
zu Amazon*
Medistar+
- Boso
  • für das Handgelenk
  • bei Messgenauigkeit und Preis nur knapp hinter dem Test­sieger
  • spezielle Handhabung: Arm schräg an den Brustkorb legen
zu Amazon*
Medicus X
- Boso
  • bestes Oberarmgerät
  • Bedienung mit einer einzelnen Taste
  • misst die Werte aber ohne Datum und Uhrzeit
zu Amazon*

Ein älterer Test der Stiftung Warentest datiert auf das Jahr 2010. Einige dieser Geräte finden sich noch im Handel und sind weiterhin eine Überlegung wert.

Der Testsieger Panasonic EW-BW 10 ist im Moment jedoch nur schwer erhältlich. Aber auch das Aponorm Basis Plus* für den Oberarm schnitt kaum schlechter ab: Es überzeugte durch hohe Messgenauigkeit und gute Handhabung. Zwei weitere gute Geräte sind ebenfalls noch auf dem Markt.

Stiftung Warentest 2010
EW-BW 10
- Panasonic
  • für das Handgelenk
  • hohe Messgenauigkeit
  • leicht zu bedienen
  • große Tasten und Anzeige
z. Zt. schwer erhältlich
Visomat handy
- Uebe
  • für das Handgelenk
  • mit Pulsdruckanzeige
  • ordnet Blutdruckwerte den Risikogruppen zu
  • Batterien halten lange
zu Amazon*
Basis Plus
- Aponorm
  • für den Oberarm
  • großes Tischgerät
  • auswechselbare Infokarten
  • fünf Jahre Garantie
zu Amazon*
BM 58
- Beurer
  • für den Oberarm
  • schwarzes Display
  • Bedienung über Sensortasten
  • Ablagefach für die Manschette
zu Amazon*

ÖKO-TEST

Im Jahr 2013 verglich die Zeitschrift ÖKO-TEST elf Blutdruckmessgeräte, sieben für das Handgelenk und vier für den Oberarm. Der Eindruck war auch hier meist positiv - mit einer starken Einschränkung.

Bei der Messgenauigkeit erhielten sechs Geräte gute Noten und drei waren noch befriedigend. Ein Gerät erfüllte diese Aufgabe nur ausreichend, ein anderes sogar nur mangelhaft. Die Handhabung wurde durchgängig gut bis sehr gut benotet.

Bedenken lösten jedoch die Inhaltsstoffe aus: ÖKO-TEST fand Weichmacher, Flammschutzmittel sowie das bedenkliche Phenol in den Gummimanschetten vieler Geräte.

Testsieger wurde das Panasonic Diagnostec EW 3006*, es schnitt in allen Kategorien gut bis sehr gut ab. Drei weitere Geräte erhielten ebenfalls gute Endnoten, zwei davon sind noch im Handel erhältlich.

Note "Gut" - ÖKO-TEST 2013
Diagnostec EW 3006
- Panasonic
  • für das Handgelenk
  • gute Ergebnisse bei der Messgenauigkeit
  • sehr gute Handhabung
  • als einziges Gerät aus völlig unbedenklichen Materialien hergestellt
zu Amazon*
MIT Elite Plus
- Omron
  • für den Oberarm
  • sehr gute Handhabung
  • Sensor erkennt Körperbewegungen während der Messung
  • USB-Schnittstelle
zu Amazon*
Tensoval Mobil
- Hartmann
  • für das Handgelenk
  • gute Messgenauigkeit
  • sehr gute Handhabung
  • Manschette enthält jedoch Weichmacher
zu Amazon*

ETM Testmagazin

Das ETM Testmagazin, veröffentlicht von der Precon Medien GmbH, hat im Februar 2015 einen Test mit insgesamt 16 Blutdruckmessgeräten durchgeführt: Neun davon waren Oberarmgeräte und sieben Handgelenkgeräte.

Bewertet wurden neben der Funktion auch die Handhabung, das Display, die Manschette und die Dokumentation. Alle getesteten Geräte erhielten dabei gute Noten, unter anderem auch die folgenden Geräte:

ETM Testmagazin 2015
RS8
- Omron
  • für das Handgelenk
  • sehr flaches Gerät
  • mit NFC-Datenübertragung
  • LED-Sensor hilft bei Positionierung
BM85
- Beurer
  • für den Oberarm
  • mit Ruheindikator
  • 2 x 60 Speicherplätze
  • Datenübertragung per Bluetooth oder USB auf Smartphone-App
M500
- Omron
  • für den Oberarm
  • 2 x 100 Speicherplätze
  • erkennt Morgenhypertonie und unregelmäßige Herzschläge

Deutsche Hochdruckliga

Die Deutsche Hochdruckliga ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Ziel eine bessere Aufklärung über die Gefahren von Bluthochdruck sind. Neben der Bereitstellung von Informationen und der Fortbildung von Ärzten werden auch Tests von neuen Geräten durchgeführt.

Bei jedem neuen Blutdruckmessgerät führt die Hochdruckliga eine sorgfältige Prüfung durch, deren Anforderungen teilweise höher sind als die in Deutschland gültige DIN-Norm. Allerdings wird allein die Messgenauigkeit getestet - Bedienungsfreundlichkeit und andere Faktoren spielen keine Rolle.

Die Ergebnisse sind öffentlich und frei abrufbar (siehe hier). Aufgeführt werden jedoch nur Blutdruckmessgeräte, die den Test bestanden haben - weitere Details suchen Sie vergeblich. Dennoch lohnt sich ein kurzer Blick: Findet sich Ihr Wunschgerät auf der Liste wieder, können Sie zumindest in Sachen Messgenauigkeit nichts falsch machen.

Quellen und weiterführende Literatur

  • Stiftung Warentest: "Blut­druck­mess­geräte im Test: Wenige arbeiten zuver­lässig", veröffentlicht 2018 im Test-Heft Nr. 11 (Link)
  • Stiftung Warentest: "Blut­druck­mess­geräte: Nur 3 von 15 sind gut", veröffentlicht 2016 im Test-Heft Nr. 5 (Link)
  • Stiftung Warentest: "Kaum Fehlanzeigen", veröffentlicht 2010 im Test-Heft Nr. 12 (Download)
  • ÖKO-TEST: "Blutdruckmessgeräte: Messbarer Erfolg", Jahrbuch 2013 (Link)
  • ETM Testmagazin: "Blutdruckmessgeräte im Test: Regelmäßig kontrollieren lassen", veröffentlicht 2015 im Heft 2 (Link)